proM² in der Presse

Horizont, 28.09.2007

Gesandte der Marke

Employer-Branding ist bei uns auf dem Vormarsch

Employer-Branding bedeutet markenstrategisch fundierte interne Entwicklung und externe Positionierung eines Unternehmens als Arbeitgebermarke. Ziel ist es, ein Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber darzustellen. Friedrich Stickler, Generaldirektor- Stellvertreter der Österreichischen Lotterien, Mag. Ariane Tockner, Brand Managerin bei der Österreich Werbung, und Dr. Wilfried Hanreich, Marketingdirektor der Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien, diskutierten darüber, ob sich Unternehmen Employer-Branding leisten sollen und können. Absolute Priorität ist es für Stickler, ein Unternehmen zu führen, das „ein Arbeitsumfeld besitzt, in dem sich alle Mitarbeiter wohl fühlen und stets in engem Kontakt miteinander sind. Das sind die Voraussetzungen dafür, dass Mitarbeiter ihr Unternehmen positiv repräsentieren, sobald sie mit der Außenwelt in Kontakt treten.” Im besten Fall integriert Employer-Branding die „Kompetenz aus Marken, Personal und Organisationsentwicklung”, meint Christian Reitterer, Geschäftsfüher von ProM². Einig war man sich darüber, dass Mitarbeiter als stolze Botschafter der eigenen Marke künftig unentbehrlich sein werden, wenn es um die Rekrutierung neuer Talente geht.

Zurück


< zurück
 

Danke für Ihre Empfehlung!

> Newsletter-Anmeldung

Wir informieren Sie gerne per E-Mail über neue Seminare und Veranstaltungen.