proM² in der Presse

Format, 20.5.2011

Der Glanz der Marke

Format befragt österreichische Manager zum Thema Markenjubiläen.

Statements Univ.-Lektor Christian Reitterer, MBA:

  • Was braucht eine Marke um 100 Jahre alt zu werden?
     
    Die wesentlichen Faktoren sind eine Balance aus Innovation und Rennovation auf der Produktebene, Authentizität und Konstanz in der Kommunikation mit Kunden und den Mitarbeitern, basierend auf einer klar ausformulierten Markendefinition. Natürlich muss man in der Kommunikation an die Kunden überraschen, gleichsam aber glaubwürdig bleiben. Werbeinvestitionen spielen eine wesentliche Rolle, man sieht aber auch dass große Marken klein anfangen und man gesamtheitliche, in sich schlüssige Kommunikationskonzepte braucht. Eine Monomarke zu sein hilft, dennoch kann man auch die Umsätze und den Markenwerte steigern, wenn man in neue Segmente expandiert (Nivea, Harley Davidson, Maggi, etc.). Voraussetzung ist die Markenpassung der neuen Produkte. Stärkt man die Marke (Brand Strengthening), oder schwächt man die Marke (Brand Stretching). Marken und- Kommunikationsstrategische Überlegungen hin oder her, ohne gleichbleibende Qualität geht gar nichts.
     
  • Werden Apple und Google in 100 Jahren noch existieren?
     
    Wenn die verantwortlichen Manager das komplexe Klavier der Erfolgstasten gut spielen, ja natürlich. Selbst bei den Jubilaren hat man gesehen, welche Schrammen die Managementfehler hinterlassen (Elchtest, Elektronikprobleme E-Klasse, Nestlé Babymilch, Toyota etc.) In letzter Konsequenz geht es immer um Konsumenten- und Mitarbeitervertrauen. Wer nicht enttäuscht, gewinnt! Glaubwürdigkeit siegt!

Zurück


< zurück
 

Danke für Ihre Empfehlung!

> Newsletter-Anmeldung

Wir informieren Sie gerne per E-Mail über neue Seminare und Veranstaltungen.